Nur Zuschauer beim Arnstädter Citylauf

Erschienen in Wettkampf | Kommentare deaktiviert für Nur Zuschauer beim Arnstädter Citylauf

Der Arnstädter Citylauf hätte mein Frühlingshöhepunkt werden sollen. Doch aus der angepeilten Saisonbestzeit über 10 Kilometer wurde nichts. Ich hatte mich wenige vor dem Wettkampf erkältet und konnte das spannende Rennen nur vom Streckenrand verfolgen.

Dabei hatte sich das Training der letzten beiden Wochen gut angefühlt. Zehn Tage vorm Citylauf hatte ich ein solides Ergebnis beim Halbstundenlauf erzielt und war nur 200 Meter hinter meinem eigenen Bahnrekord zurückgeblieben. Meinen Lieblingstrainingspartner Peter hätte ich dank meiner neu entdeckten “Spurt”kraft auf der letzten Runde beinahe den Sieg weggeschnappt. Wenige Tage später lief ich bei einem Trainingstestlauf über 5 Kilometer gute 16:17 Minuten auf schlammigen Untergrund.

Doch am Montagmorgen war meine Stimme plötzlich heiser. Da die Erkältungszeichen sich bis Samstag immer weiter verstärkten, musste ich schweren Herzens auf meinen Heimlauf verzichten.

Zum Glück wurde ich mit einem spannenden Rennen entschädigt. Selten war der Kampf um die Podestplätze in Arnstadt so offen wie gestern. In den letzten Jahren hatten einzelne Läufer vom Laufclub Erfurt die Rennen klar dominiert, sah auch vor der letzten Runde niemand wie einer sicherer Sieger aus. Der anfangs führende Sascha Großheim stieg früh mit Magenkrämpfen aus. Sein Tempomacher Rico Schwarz, der den Lauf als Tempodauertraining geplant hatte, galt danach als aussichtsreichster Siegkandidat. Marcel Knape vom LC Erfurt, mein Trainingspartner Peter und zwei weitere Athleten blieben dahinter aber stets in Schlagweite. Das Marcel auf der Schlussrunde deutlich davonspurten konnte und Rico beinahe noch auf Platz 4 durchgereicht wurde, hätte ich nicht erwartet.

Falls meine Erkältung rechtzeitig abklingt, versuche ich am Donnerstag beim Alteburglauf in Arnstadt zu starten. Dort bin ich seit 2005 nicht mehr mitgelaufen, obwohl die Strecke zu meinen absoluten Lieblingsstrecken gehört.

Guter Ausdauertest bei DM Halbmarathon

Erschienen in Wettkampf | Kommentare deaktiviert für Guter Ausdauertest bei DM Halbmarathon

Am vergangenen Samstag liefen mein Teamkollege Peter und ich bei der Deutschen Halbmarathonmeisterschaft im bayrischen Aichach. Nach einem trainingsarmen Herbst und Winteranfang war ich in den vergangenen zwei Monaten wieder gut in Form gekommen. Eine Zeit von unter 1:15 Stunden schien realistisch.

An der Startlinie zwischen der austrainierten Langstreckenelite Deutschlands stehend war ich diesmal leider nicht so hochmotiviert wie noch vor drei Wochen bei der Thüringer Meisterschaft in Greiz. Während meine Gegner nervös mit den Beinen zuckten entwich mir nur ein müdes Gähnen. Was nicht von Nachteil sein sollte, denn ein hochmotivierter Antritt beim Startschuss endet meist mit einem zu flotten ersten Kilometer. Und genau das passierte meiner Konkurrenz. Weiterlesen