Am vergangenen Sonntag habe ich zum ersten Mal an einem Triathlon teilgenommen – und dass ganz ohne zu schwimmen und Rad zu fahren. Beim Erfurt-Triathlon am Stausee Hohenfelden trat ich als Läufer in einer Triathlon-Staffel an.

Mit den Triathleten Andreas Ziegler und Konrad Smolinski bildete ich die Staffel meines Sponsors “Sport Möller”. Andreas schwamm zwei Runden und damit 1,5 Kilometer durch den Stausee, Konrad bretterte mit seinem Rennrad über 40 Kilometer durch die ländliche Gegend rund um Hohenfelden und ich lief zum Abschluss in zwei Runden insgesamt 10,3 Kilometer rund um den Stausee.

Die Staffelwertung gewannen wir zwar souverän in 2:03:26 Stunden, aber mit Henry Beck und Sebastian Küfner lagen noch zwei starke Einzelstarter vor uns. An mir lag es nicht, ich hatte auf der hügeligen Runde mit 35:50 Minuten die schnellste Laufzeit, ohne ans Limit gehen zu müssen. Der 30-Kilometer-Lauf vom Vortag steckte mir noch in den Beinen, weshalb der Lauf trotzdem etwas härter wurde als geplant. Heute laufe ich noch den Schneekopflauf, dann folgt eine vierwöchige Wettkampfpause.

Kommentare

1 Kommentar zu “Mein erster Triathlon”

  1. Sport Möller am 7. Juli 2009 um 20:19 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz in der Staffelwertung
    Es war eine sehr schöne Veranstaltung am Stausee Hohenfelden.